Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Das sind wir Unsere Hochzeit Neue Seite 13 Neue Seite 14 Neue Seite 15 Antoine Amerika Florida 1999 Neue Seite 8 Neue Seite 9 Neue Seite 10 Neue Seite 11  Saas Fee 2010 Neue Seite 16 Südwesten USA 2010 Neue Seite 17 Neue Seite 18 Neue Seite 19 Neue Seite 20 Neue Seite 21 Neue Seite 22 Neue Seite 23 Neue Seite 24 Neue Seite 25 Neue Seite 26 Neue Seite 27 Neue Seite 28 Neue Seite 29 Neue Seite 30 Neue Seite 31 Neue Seite 32 Neue Seite 33 Neue Seite 34 Neue Seite 35 Neue Seite 36 Neue Seite 37 Neue Seite 38 Neue Seite 39 Neue Seite 40 Neue Seite 41 Neue Seite 42 Neue Seite 43 Neue Seite 44 Neue Seite 45 Neue Seite 46 Neue Seite 48 Neue Seite 47 Florida 2011 Neue Seite 51 Neue Seite 52 

Neue Seite 19

26. Juli : Las Vegas ( XXL - Tag )

Der erste, der wach war, natürlich Leon, und zwar um 2.37 !!! Damit wars dann mit meinem Schlaf auch vorbei. Die anderen beiden wurden dann so langsam auch wach und spätestens um 3 Uhr nachts turnten wir alle 4 durchs Zimmer. Man nennt es auch " Jet - Lag " !!!Wir habens dann noch bis ca. 6 Uhr ausgehalten und haben uns dann im Hotel was zum Frühstücken gesucht, natürlich ein Mc Donalds, was ich im ganzen Urlaub eigentlich meiden wollte. Egal, pancakes hat unser Mäckes in Deutschland ja nicht...

Florian hat sein neues Lieblingsgetränk entdeckt :

Dr. Pepper

Sehr leckere, fluffige pancakes mit Ahornsirup... mmmmmmh

Frisch vollgefuttert gings dann mit der Bahn ( fährt direkt hinter unserem " Nachbarhotel " MGM Grand los ) bis zur Stripmitte, wo Jochen uns dasHotel " Venitian " zeigte, in dem er im Mai für ein paar Tage war. Und wieder glühte die Kamera und mein neues Ultraweitwinkelobjektiv machte sich super bezahlt, schaut her :

Der Himmel ist übrigens nicht echt, sondern der ganze Teil ist überdacht und täuschend echtnachgestellt worden, echt klasse

Sogar die Pflastersteine sehen so aus, als ob es gerade geregnet hätte, schön glänzend. man fühlt sich wirklich wie in Venedig " seufz "

Dann lungerten wir noch ein wenig vor dem Venitian herum und fuhren dann aber wieder zurück, weil wir den Rest später sehen wollten. Außerdem waren wir noch etwas geschafft. Wir hatten bei der Rückfahrt das Gefühl, als wärs schon nachmittags, dabei war es erst 10 Uhr. Cool, man erlebt viel mehr, wenn man schon um halb 3 aufsteht, aber immer wär das auch nichts...