Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Das sind wir Unsere Hochzeit Neue Seite 13 Neue Seite 14 Neue Seite 15 Antoine Amerika Florida 1999 Neue Seite 8 Neue Seite 9 Neue Seite 10 Neue Seite 11  Saas Fee 2010 Neue Seite 16 Südwesten USA 2010 Neue Seite 17 Neue Seite 18 Neue Seite 19 Neue Seite 20 Neue Seite 21 Neue Seite 22 Neue Seite 23 Neue Seite 24 Neue Seite 25 Neue Seite 26 Neue Seite 27 Neue Seite 28 Neue Seite 29 Neue Seite 30 Neue Seite 31 Neue Seite 32 Neue Seite 33 Neue Seite 34 Neue Seite 35 Neue Seite 36 Neue Seite 37 Neue Seite 38 Neue Seite 39 Neue Seite 40 Neue Seite 41 Neue Seite 42 Neue Seite 43 Neue Seite 44 Neue Seite 45 Neue Seite 46 Neue Seite 48 Neue Seite 47 Florida 2011 Neue Seite 51 Neue Seite 52 

Neue Seite 35

Große Bäume haben auch große Zapfen...

Auf dem weiteren Weg nach Sacramento kamen wir unter anderem auch an " Arnold " vorbei, das ist ja der richtige Wohnort für Jochens Paps :-)))Ansonsten haben wir so viele altertümliche Dörfchen gesehen, daß wir dachten, wir wären bei den Waltons zu Hause, hihi. Gute Nacht, John Boy !!!Hier hat sich wohl in den letzten Jahrzehnten nicht viel verändert, und Florian freute sich darauf, von jetzt an wieder Städte zu sehen, wo mehr als 500 Leute lebten.Irgendwann standen wir in Sacramento dann endlich vor Tante Hedi, die uns sehr herzlich in Empfang nahm. Zu Flori meinte sie: Oh, what a handsome guy ! Und zu Jochen : Mein Gott, was bist Du groß !Sie mußte sich erst mal daran gewöhnen, wieder deutsch zu sprechen.

Es kamen auch sofort 2 von Jochens Cousinen mit ihren Familien vorbei und es wurde noch ein lustiger Abend. Tante Hedi erwies sich als nicht weniger gesprächig als Jochens Paps, und das will schon was heißen. Wir verteilten die Aachener Printen, die alle so gerne aßen...

Tante Hedi und ich

Leon und die kleine Callaway kannten keine Verständigungsprobleme

Ricki

David

Astra

Es gab jede Menge leckere Pizza...

Leider konnten wir nicht wie geplant bei Tante Hedi schlafen, denn sie hatte 1 Katze und 2 Hunde, und Jochen hat ja die schwere Tierhaarallergie :-(Sooon Shiiiit, da konnte man mal Geld sparen.... Ca. 5 Minuten Autofahrt entfernt war das Marriot Fairfield Inn, das uns Jochens Cousine empfohlen hat, da haben wir uns für 5 Nächte einquartiert ( wenigstens Frühstück incl. ), ein schönes Hotel mit Innenpool und ein Panda Express nebenan " freu ". Meistens gabs aber bei Hedi selbstgekochtes, wenigstens was für den Spareffekt :-)))Ich wollte ja wie immer den Preis drücken, aber hier war nix to do, 99 $ für alle incl. Breakfast ist ja auch kein soooon übler Preis ( verglichen mit Deutschland )

07.August : Sacramento

Heute wollten wir mal in Sacramentos " Old Town " reinschnuppern und Astra, David und die kleine Callaway wollten mit.Vorher haben wir noch das Frühstück im Hotel ausgenutzt. Florian entwickelte sich langsam zum Superwaffelbäcker, und ich habe meine Vorliebe für getoastete Bagels mit Erdbeerkäse entdeckt ( Komisch. Klingt hier in der Landessprache nicht so pervers : Strawberrycheese ) Danach gings zur Old Town, wo auch 2 schöne Museen ( Eisenbahn und Historisches Museum ) standen, was wir uns aber für später aufgehobenhatten.

Hier liefen viele Touribespaßer in authentischer Kleidung herum, die wiederum meganett waren und immer wissen wollten, woher wir denn sind.In einer historischen Schule haben wir alle noch mal die Schulbank gedrückt und ich mußte an die Tafel...