Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Das sind wir Unsere Hochzeit Neue Seite 13 Neue Seite 14 Neue Seite 15 Antoine Amerika Florida 1999 Neue Seite 8 Neue Seite 9 Neue Seite 10 Neue Seite 11  Saas Fee 2010 Neue Seite 16 Südwesten USA 2010 Neue Seite 17 Neue Seite 18 Neue Seite 19 Neue Seite 20 Neue Seite 21 Neue Seite 22 Neue Seite 23 Neue Seite 24 Neue Seite 25 Neue Seite 26 Neue Seite 27 Neue Seite 28 Neue Seite 29 Neue Seite 30 Neue Seite 31 Neue Seite 32 Neue Seite 33 Neue Seite 34 Neue Seite 35 Neue Seite 36 Neue Seite 37 Neue Seite 38 Neue Seite 39 Neue Seite 40 Neue Seite 41 Neue Seite 42 Neue Seite 43 Neue Seite 44 Neue Seite 45 Neue Seite 46 Neue Seite 48 Neue Seite 47 Florida 2011 Neue Seite 51 Neue Seite 52 

Neue Seite 43

Von der Oakland Bay Bridge gingen wir den ganzen langen Weg zurück zum Hotel, ich weiß nicht, wie viele Meilen wir bis dato zu Fuß zurückgelegt hatten, muß ich mal google mapsen !Es schien aber noch zu wenig gewesen zu sein, denn im Hotel haben wir nur einen müden Leon abgeladen und wollten sofort wieder los, um endlich mal Cable Car zu fahren. Also wieder den steilen Berg hoch und wenigstens ein paar Blocks runter zum Wharf fahren. Seltsamerweise warteten wir mind. 3/4 Stunde, bis eine Cable Car kam ( normalerweise kommen sie im 1/4 Stundentakt ), Jochen durfte hinten außen stehen und filmte ein Stück Fahrt mit.Von da aus liefen wir mal wieder zum Pier 39 an Krebsgrillbuden vorbei ins Hard Rock Cafe, wo wir einen Beeper in die Hand gedrückt bekamen, der sich meldete, wenn ein Tisch frei wurde ( ca 1/4 Stunde gewartet ). Wir teilten uns eine große Portion Jalapeno Nachos, die auch 3 Personen satt gemacht hätte. Jochen aß ein Jalapeno Rädchen und trank sofort sein Bierglas leer. Komisch, ich fand sie gar nicht so scharf, und wir kamen zu dem Schluß, daß Jochen im Thailand Urlaub wohlmöglich verhungern würde " hihi "

Später ging es dann zeitig ins Bett, weil wir morgen die Kids schlafen lassen und noch mal zur Brücke wollten.

14. August : San Francisco ===) Salinas

( 106 miles = 170 km )

Früh aufgestanden und zum Baker Beach gefahren, um ziemlich nah unter die Brücke zu kommen.

Übrigens sehr witzig, wie versaut Essen in San Francisco sein kann ...

Könnte peinlich werden im Restaurant !

Danach haben wir die anderen geweckt, um alle Plünnen zusammenzupacken und uns aufzumachen Richtung Salinas. Das Navi schickte uns ausgerechnet mitten durch Down Town, wo viel Verkehr herrschte, aber so konnte auch Florian einen Blick zur China Town werfen. Das folgende Stück Highway 1 war nicht so sensationell, aber streckenweise war die Aussicht ganz schön. Salinas selbst hat nicht viel zu bieten, aber das war auch nur als preiswertere Übernachtungsmöglichkeit für den Aufenthalt in Monterey gedacht. Monterey war Ende 18. und Anfang 19 Jhd. ein wichtiger Fischerei und Walfanghafen, und in der Canneryrow( berühmt durch John Steinbecks Roman ) wurden damals die Sardinen verarbeitet. Heute wird die Canneryrow für den Tourismus genutzt, nette Flaniermeile.Wir waren aber noch Fishermens Wharf geschädigt und gingen lieber in das weltgrößte Aquarium, was aber recht happige Eintrittspreise hatte.

mit dem lichtstarken UWW auch wieder gute Fotos machen können...