Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Das sind wir Unsere Hochzeit Neue Seite 13 Neue Seite 14 Neue Seite 15 Antoine Amerika Florida 1999 Neue Seite 8 Neue Seite 9 Neue Seite 10 Neue Seite 11  Saas Fee 2010 Neue Seite 16 Südwesten USA 2010 Neue Seite 17 Neue Seite 18 Neue Seite 19 Neue Seite 20 Neue Seite 21 Neue Seite 22 Neue Seite 23 Neue Seite 24 Neue Seite 25 Neue Seite 26 Neue Seite 27 Neue Seite 28 Neue Seite 29 Neue Seite 30 Neue Seite 31 Neue Seite 32 Neue Seite 33 Neue Seite 34 Neue Seite 35 Neue Seite 36 Neue Seite 37 Neue Seite 38 Neue Seite 39 Neue Seite 40 Neue Seite 41 Neue Seite 42 Neue Seite 43 Neue Seite 44 Neue Seite 45 Neue Seite 46 Neue Seite 48 Neue Seite 47 Florida 2011 Neue Seite 51 Neue Seite 52 

Unsere Hochzeit

Die Idee ...

2006 hatten wir einen der schönsten Sommer auf "unserer" Insel und als wir am Hörnumer Leuchtturm vorbeikamen, haben wir beschlossen :Gesagt,getan... wieder zu Hause angekommen, stürzten wir uns sofort in die Vorbereitungen, denn bis zu den Herbstferien wars ja nicht mehr so lange hin.Was wir zu tun hatten: zu unserem Standesamt gehen, alle erforderlichen Papiere einreichen und telef. beim Standesamt in Westerland einen Termin finden, den wir dann auch schnell hatten: eine Flitterwochenunterkunft finden. Ich wollte schon immer mal in einem der tollen Häuser mit Reetdach wohnen, die so malerisch auf den Dünen standen, aber auch nicht billig zu mieten waren. Wir haben dann eins mit 3 Schlafzimmern gefunden, somit konnten wir mit den 2 Trauzeugen und deren Partnern in einem Haus wohnen. Das machte die höheren Mietkosten wieder erträglicher, denn für sie hätten wir ja auch andere Unterkünfte bezahlen müssen. Dann haben wir noch für meine Mama und für Jochens Eltern Zimmer reserviert, mehr durften eh nicht auf den Leuchtturm, so waren wir wirklich der engste Kreis. in Westerland bei Traumfoto angerufen und Fotografen bestellt. in Westerland beim Cafe angerufen und eine Torte mit Leuchtturm und Seemotiven bestellt... lecker. Den Rest wollten wir vor Ort erledigen. in Aachen dann Ringe und unsere "Hochzeits-Klamotten" gekauft...

Hier werden wir in den Herbstferien heiraten !

09.10.2006

Dann gings los ...

Am Donnerstag vorher kamen wir dann mittags in Hörnum an ( lustigerweise haben wir frühmorgens noch unseren Freund Peter auf der Autobahn getroffen, der uns alles Gute für die Hochzeit wünschte).Wir haben dann sofort unser Flitterwochendomizil bewundert und uns "unser" Zimmer ausgesucht, natürlich das mit rot dekoriertem Bett. Alle anderen Zimmer waren superschön, das Wohnzimmer schön groß und man konnte durch den Garten einen kleinen Weg die Dünen hoch zu einem einsamen, hauseigenen Strandkorb laufen. Von dort aus hatte man eine tolle Aussicht...

Am folgenden Tag ( Freitag, 06.10.) sind wir nach Westerland zum Standesamt gefahren, um noch letzte Details zu besprechen und das Stammbuch auszusuchen, natürlich mit einem Leuchtturmmotiv.Es regnete und ich sah schon schwarz für das Wetter am Montag :-(( Danach haben wir einen Blumenladen gesucht und den Brautstrauß bestellt und noch schnell einen Friseurtermin für Montagmorgen gemacht, die Trauung sollte ja nachmittags sein.Zurück in unserem Ferienhaus habe ich erst mal das Geschirr inspiziert. Grottenhäßlich, deshalb habe ich sofort meiner Mutter bescheid gesagt, daß sie unser Service von zu Hause mitbringen sollte. Gottseidank hatte sie einen Schlüssel für unsere Haustür :-))Sie kam dann am nächsten Tag zusammen mit unserem einen Trauzeugenpärchen Tom und Babsi und auch mit unserem Geschirrangefahren, juchu ! Alle drei blieben bis Dienstag.Am Sonntag konnten wir dann auch Jochens Mutter mit ihrem Freund und unser anderes Trauzeugenpärchen Slawa und Tatjanavom Westerländer Bahnhof abholen. Die staunten nicht schlecht über das schöne Reethaus - meiner Mutter, Jochens Mutter und ihrem Freund hatten wir um die Ecke im Hotel Zimmer reserviert.Sonntags abends hockten wir dann alle zusammen in unserem Ferienhaus im Wohnzimmer, Tom und Babsi bemalten einen großen Stein, den sie mitgebracht hatten. In Hörnum ist es nämlich Tradition, daß die Brautpaare nach der Trauung am Fuß vom Leuchtturmeinen selbst bemalten Stein hinlegen, den man dann immer wieder "besuchen" kann, wenn man dort ist. Für uns war das Bemalen dann "Trauzeugensache". So war Sonntagabend also unser letzter Abend als Nichtverheiratete und es kam so langsam etwasNervösität auf.

Montag, unser Hochzeitstag 09.10.2006

Schon zeitig aus den Federn, erst mal ein Blick aus dem Fenster zum Himmel ... blauer Himmel, nur ein Paar Wölkchen, Jippeeeh !!!Tati und ich sind dann nach Westerland gefahren, wo ich erst mal die übliche, dem Wind trotzende Hochsteckfrisur und mein Braut-Makeup verpaßt bekam (so viel Schminke war ich gar nicht gewohnt).Dann noch Brautstrauß und Torte geholt und zurück nach Hörnum, umziehen und dann ab zum Leuchtturm.

next

Home

Unsere Hochzeit